Über mich – Thomas oder Pedestrian

Wer ist der Typ der meint durch die Wüsten der Welt laufen zu müssen ?

Ich laufe gerne und habe mir vor fast 20 Jahren pedestrian, also Fußgänger, als Pseudonym ausgesucht. Das ist eigentlich schon das was ich schreiben würde bei “Über mich”. Ein paar Sätze mehr werde ich trotzdem noch zusammenbekommen.

Über mich ? Was soll ich schreiben ?

Geboren wurde ich 1970 und wohne seit mehr als 10 Jahren in
Über mich - Thomas Brust - PorträtfotoMünchen. Ursprünglich komme ich aus der Pfalz, die auch immer meine Heimat bleiben wird. Fast seit ich denken kann, bin ich läuferisch in irgendeiner Form unterwegs gewesen. Früher als Bahnläufer über 800m, später dann über 10 km, Marathon, Ultramarathon, habe dann mal kurz in Parkour reingeschnuppert und seit ein paar Jahren mache ich Trail- und Etappenläufe. Die dürfen gerne auch durch die Alpen ,die Sahara oder quer durch Deutschland führen. 

Stärken:
Über mich - Thomas Brust - Zieleinlauf Zugspitz Ultratrail

Eine Stärke von mir ist, dass ich etwas meistens schaffe wenn ich es wirklich will. Oft ist am Anfang nur das Ziel klar und der Weg dahin entwickelt sich  im Laufe von Monaten oder sogar Jahren.

Schwächen:

Schwächen habe ich natürlich auch. Ich mag Heimatfilme und FIFA auf der PS4 und alle Arten von Süssigkeiten…

Hobbys:

Zu meinen Hobbys zählen außer der Lauferei Ausdauersportarten im Allgemeinen, Reisen, etwas Fotografie und Filmerei. Deswegen werde ich euch auch immer mal wieder Fotos oder bewegte Bilder von den Trails der Welt mitbringen.

Einige Leute die mich inspiriert haben:

Über mich - Thomas Brust - Porträt Zagora Marathon

Was mich fasziniert:

Mich fasziniert es immer wieder wie anpassungsfähig der menschliche Körper ist. Mittlerweile mache  ich schon einige Jahre Sport in allen möglichen Varianten und mein Körper passt sich immer wieder an die Anforderungen an. Läufe, die ich früher gemacht habe sind heute nicht mehr in der Form möglich (z.B. 800m Lauf). Dafür kann ich heute Ziele  erreichen, die früher höchstens Wünsche waren (z.B. 100 km Lauf).
Ein Grund warum ich immer und überall gerne die Laufschuhe anziehe ist die Schönheit der Natur. Ich geniesse es, die Jahreszeiten zu erleben, die Hitze in der Sahara zu spüren, alleine bei Sonnenuntergang auf einem Gipfel in den Alpen zu stehen, fast jeden Ort an dem ich bin zu Fuß zu erkunden oder als Erster bei Neuschnee durch den Wald zu laufen. Das sind für mich unbezahlbare Erlebnisse.

Warum ich laufe:

Klar, weil ich es kann. Mehr oder weniger eben. Aber mehr als viele andere Menschen. Ich habe das Glück, dass ich von schlimmen Verletzungen weitgehend verschont geblieben bin und deswegen überhaupt die Möglichkeit habe in der Form und Intensität zu laufen, wie ich es ab und zu tue. Das ist ein sehr großes Geschenk.
Außerdem ist es für mich (meistens) keine Quälerei sondern auch nach vielen Jahren immer noch Spaß und Freude wenn ich laufen kann. Bei den Läufen sammle ich viele unbezahlbare Erlebnisse und Eindrücke, lerne interessante Menschen kennen und komme dabei an Orte die viele Menschen in ihrem Leben nie sehen können. Selbst würde ich sonst wahrscheinlich auch  an die wenigsten Orte kommen, an denen ich laufe.

Wer mehr wissen will als hier bei “Über mich” steht findet weitere Infos unter Best of Pedestrian und Mein Weg zum Marathon des Sables.

 

 

 

 

 

5 thoughts on “Über mich – Thomas oder Pedestrian

  1. Hautsch Jutta

    Wir sind die Mädels aus dem Flugzeug von Djerba nach Nürnberg, und dann bei Mc. Donalds.
    Einfach toll die Bilder und die Erlebnisse. Hut ab.
    Alles Gute weiterhin. 🙂

    1. ThomasThomas Post author

      Hallo Gabi,
      ja klar. Deswegen gibt es diesen blog 🙂
      Ich bin 2014 dort gelaufen und werde 2016 wieder am Start sein.
      Gruß
      Thomas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Please type the characters of this captcha image in the input box